VereinLinksReviereArchivAktivitätenPublikationenLinks
 
Kassier Theo Zoller, Frau Magister Singer, Magister Otto Leiner, Frau Simone Jürschik, Obmann Erich Müller

24. August 2004


Behörden befahren den Montanwanderweg

Am 24. August befuhren der Bergwerksverein Silberleithe Tirol gemeinsam mit den Vertretern der Genehmigungsbehörden den Montan- Wanderweg an der Biberwierer Silberleithe.

Gemäß dem Tiroler Naturschutzgesetz müssen „Werbetafeln” — und als solche zählen die Erläuterungstafeln am Montan-Wanderweg — durch die Bezirkshauptmannschaft und die Naturschutzbehörde genehmigt werden. Dazu bat Frau Magister Salcher von der BH Reutte gemeinsam mit dem Bergwerksverein Silberleithe Tirol um einen Ortstermin, um die vorgesehenen Standorte der einzelnen Tafeln begutachten zu können. Bei der Befahrung sollte geprüft werden ob die Standorte das Landschaftsbild erheblich stören und wie dem gegebenenfalls abgeholfen werden könnte. Lediglich an zwei der 25 endgültigen Standorte, nämlich den Standorten Marienberg und Barbara-Stollen, sind geringfügige Änderungen nötig. Diese werden in den kommenden Wochen vom Verein umgesetzt.

Magister Otto Leiner und seine Fachkollegin Simone Jürschik von der Abteilung Naturschutz der Tiroler Landesregierung äußerten sich überwiegend positiv über die Wahl der Standorte. Diese Standorte waren bereits vor längerer Zeit von Dr. habil. Christian Wolkersdorfer, Obmann Erich Müller und Obmannstellvertreter Werner Luttinger markiert worden.

Personen auf dem Foto: Vertreter der Bezirkshauptmannschaft Reutte, der Naturschutzbehörde und des Bergwerksvereins Silberleithe Tirol an der Talstation der Marienbergbahn: Kassier Theo Zoller, Frau Magister Singer, Magister Otto Leiner, Frau Simone Jürschik, Obmann Erich Müller.

Ausgrabung Creszentia-Stollen
Markieren Montan-Wanderweg