VereinLinksReviereArchivAktivitätenPublikationenLinks
 
Erich Müller, Christian Wolkersdorfer, Werner Luttinger bei der Diskussion über einen optimalen Tafelstandort

3. Juli 2004


Tafelstandorte markiert

Auf 22 Tafeln sollen den Gästen, Einheimischen und der Jugend Zwischentorens entlang des Montan-Wanderweges Silberleithe die Hinterlassenschaften des einheimischen Blei-, Zink- und Silberbergbaues erläutert werden. Gleichzeitig soll über die Geschichte des Biberwierer Bergbaues und die Abläufe beim Bergbau informiert werden.

Um einen solchen Wanderweg einzurichten, ist aus naturschutzrechtlicher Sicht eine Genehmigung notwendig und folglich die richtige Auswahl der Standorte von großer Bedeutung. Gleichzeitig müssen didaktische und touristische Belange berücksichtigt werden, sodass der Wanderweg allgemein angenommen wird. Obwohl die Standorte der einzelnen Tafeln bereits seit dem Jahr 2000 grob feststanden, fand am 3. Juli 2004 vom Obmann, Obmannstellvertreter, dem wissenschaftlichen Berater und einer Vertreterin des Gemeinderates Biberwier eine Begehung aller geplanten Standorte statt.

Dabei konnte für alle Standorte ein günstiger Standort gefunden werden, sodass sich die Tafeln am Ende optimal in die Landschaft einfügen werden. Jede Tafel ist so angebracht, dass die Erklärungen auf der Tafel im Zusammenhang mit dem jeweiligen Standort stehen.

Personen auf dem Foto von links nach rechts: Obmann Erich Müller, Fachberater Dr. habil. Christian Wolkersdorfer, Obmannstellvertreter Werner Luttinger. Aufnahme: MdG Sandra Fellner.

Notieren der Ortskoordinaten
Vorbereiten der Pfostenlöcher
Erich Müller: Setzen der Pfosten